Specialist supplies for bodhrán and percussion addicts — Alle Preise inkl. Versandkosten — Mindestbestellwert: 30 Euro

Mein Warenkorb:

0
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

×

Registrierung

Ihre Angaben

Login Daten

Konto vorhanden? Login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
Bitte gültige E-Mail angeben!
E-Mail kann nicht leer sein
This email is already registered!
Passwort kann nicht leer sein
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Bitte stimmen Sie den AGBs und Datenschutzbedingungen zu
Falsche E-Mail oder falsches Passwort!

HR5 crisp HEDrod

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: auf Lager

Hinweise zum Versand
zzgl. MwSt.: 24,37 € inkl. MwSt.: 29,00 €
inkl. Versand
ODER

Kurzübersicht

HR5 crisp- 25 gr.


Nussbaumstäbe.
Sehr kraftvoller, lebhafter und lauter HedRod.
Gedrehte Stabanordnung.

Mehr Ansichten

Details

"HotRod" Tipper, also Tipper die aus mehreren Stäbchen zusammengesetzt sind, gehören zu den beliebtesten Tippern überhaupt, weil sie einen sehr kraftvollen und runden Klang produzieren.
Diese Art von Trommelstöcken wird seit eingen Jahrzehnten im Schlagzeugbereich eingesetzt und wurde von verschiedenen Spielern schon früh auf die Bodhrán übertragen.
Wir stellen hier nun unsere völlig neu erarbeitete HotRod Palette für die Bodhrán vor: die HEDrods !

"Was ist anders an den HEDrods im Vergleich zu marktüblichen Modellen ?"

Wir haben uns die Mühe gemacht, den HotRod Tipper von Grund auf neu zu konstruieren und alle Details zu überdenken, zu hinterfragen und zu optimieren. Herausgekommen ist ein Produkt, das in unterschiedlichen Klangvarianten erhältlich ist, aber vom Aufbau her immer gleich bleibt. Somit fühlen sich alle Produktvarianten sehr ähnlich an und spielen sich gleich gut. Nur das Klangergebnis ist von Modell zu Modell deutlich unterschiedlich.
Uns war es wichtig, ein Produkt zu schaffen, das für alle gängigen Spielstile und Griffhaltungen geeignet ist - ohne Einschränkungen.
Der Modellname ist Programm: HR steht für HedRod, die darauffolgende Zahl benennt den Durchmesser der Stäbchen in mm, die anschließende Bezeichnung bezieht sich auf die Kopfausbildung also auf das klangentscheidende Detail.
Die Länge der HedRods beträgt immer ca. 24,5cm.

Der Griff ist eine Neuentwicklung: Um jedem Spielstil gerecht zu werden, wollten wir einen Griff schaffen, der zwar einen guten Gripp bietet, aber nicht zu sehr festlegt; egal, ob man den Tipper in der Mitte, auf 2/3 oder am oberen Ende hält.
Dies ist uns mit dem Precission Control Grip gelungen: Ein dünnes Netz unter einem speziellen Schrumpfschlauch sorgt für angenehmen Halt, ohne zu aufdringlich oder gar einschränkend zu wirken.
Zwei verschiebbare Gummiringe im Griffbereich lassen sich zusätzlich individuell positionieren und können so entweder als schnelle Positionsbestimmung des gewohnen Griffpunkts oder als Griffbereichbegrenzung dienen.
Die Position und Länge des Griffbereichs ist ganz bewusst so gewählt und wurde im Hinblick auf Spielbarkeit, Klang und Komfort als "genau richtig" befunden.  
Da bei doubleended gespielten Triplets vom oberen Tipperende nur das Anschlaggeräusch des Tippers zu hören ist, jedoch nicht das hotrodtypische Tsch-geräusch, haben wir uns entschlossen, alle HedRods nur einseitig zu gestalten.
Das obere Tipperende wurde also ganz bewusst im Hinblick auf das Anschlaggeräusch in Holz und fest verbunden ausgeführt.
Selbstverständlich sind alle HedRods im Griffbereich verleimt, so dass kein Stäbchen herausrutschen oder auch nur seine Position verändern kann.

Als Grundmaterial für die unterschiedlichen Modellvarianten verwenden wir handselektierte Holzstäbchen (Buche/Nussbaum/Bambus) in unterschiedlichen Durchmessern und Bambusstäbchen in Spitzenqualität.

Die Oberfläche der Buchenstäbchen ist geölt und gewachst. Jedes Stäbchen wird einzeln oberflächenveredelt. Die Bambusstäbchen bleiben naturbelassen, da hier eine Oberflächenbehandlung keinen Sinn machen würde.

Die Anordnung der Stäbchen ist je nach Modellvariante parallel zur Tipperachse oder bewusst verdreht, um ein unterschiedliches Klickverhalten zu erreichen.

3-O-Ring-Einstellung: Die Hedrods haben im Vergleich mit bisher bekannten Hotrods einen O-Ring mehr. Dies bietet erheblich mehr Flexibilität bei der Justierung des Spielverhaltens und hat damit direkten Einfluss auf den Sound.


Was genau stellt man denn nun mit den O-Ringen ein? Hotrods bieten die Möglichkeit, das subjektiv empfundene Materialverhalten beim Spielen zu verändern.
Tendenziell wird sich ein Hotrod immer etwas "weicher" anfühlen als ein Tipper aus Massivholz.
Diese Eigenschaft kann man allerdings über einen überraschend großen Bereich beeinflussen:

Der vorderste O-Ring: Mit diesem stellt man das "Klickverhalten" des Rods ein, je weiter vorne er sitzt, desto weniger können sich die Stäbchen beim Anschlag bewegen, das typische Klickgeräusch nimmt ab.
Umgekehrt wird es natürlich stärker, je weiter man den O-Ring in Richtung Griff verschiebt, da die einzelnen Stäbchen sich immer mehr bewegen können.
Je nach Bauweise des Rods bis hin zu einem Sound, der in Richtung Jazzbrush geht.

Die beiden hinteren O-Ringe: Mit diesen kann man justieren, wie massiv sich der Hedrod anfühlt. Hat man beispielsweise den vordersten O-Ring sehr weit vorne und die beiden hinteren direkt am Griff, wird ein sehr klarer Anschlag das Resultat sein, in Richtung eines massiven Tippers.
Allerdings fühlt sich das ganze in der Hand noch sehr weich an, nicht mit einem Tipper zu vergleichen, der tatsächlich aus massivem Holz gefertigt wurde. Der Grund ist, dass sich die Stäbchen zwischen dem vordersten O-Ring und dem Anfang des Griffstücks ziemlich weit bewegen können, dadurch wird sehr viel Energie "gedämpft", man spürt weniger Attack-Rückmeldung.
Gleichzeitig trifft natürlich auch weniger "ungefederte Masse" auf's Fell, ein geringeres Bassvolumen ist das hörbare Resultat.
Durch Verschieben der hinteren O-Ringe kann man nun diese Bewegung ebenfalls einschränken bzw. sehr fein justieren.
Die Erfahrungen mit anderen Hotrods haben gezeigt, dass dieser zusätzliche O-Ring die Möglichkeit bietet, ein Spielgefühl zu erreichen, das fast dem eines Massivholztippers gleichkommt, da man den Hedrod dadurch über die gesamte Länge nahezu vollständig unbeweglich machen kann.


Zusatzinformation

Verfügbarkeit auf Lager

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen, um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

© www.HEDshop.eu. Alle Rechte vorbehalten.